Der Blog für Tierfreunde

Warum in Russland jeder Katzen liebt

März 2nd, 2013 veröffentlicht in Katzen

cc by wikimedia / Steve Jurvetson

Gerade in der Bundesrepublik gibt es wohl kaum einen Haushalt, der nicht auch über mindestens ein Haustier verfügt. Allerdings wurde der Hund schon längst von der Spitzenposition abgelöst, was wohl nicht zuletzt damit zu tun hat, dass man in der immer stressigeren Berufswelt kaum noch Zeit findet. Eine Katze hingegen kann sich auch gut mit sich selbst beschäftigen und wird daher seit jeher als Haustier sehr geschätzt. Diese Ehrung findet ihre Krönung im internationalen Tag der Katzen. Anlässlich dieses Tages haben sich russische Experten bereit erklärt, das Geheimnis des Erfolgs der Katzen zu erläutern.

Laut deren Erfahrung ist es gerade die Kombination aus einem besonders geselligen Charakter und der Möglichkeit, auch ganz gut alleine zurechtzukommen. Das Kuschel-Bedürfnis steht hier natürlich auch ganz weit oben auf der Liste der Vorteile der Katzen. Auch lassen sie sich besonders leicht zufriedenstellen, wobei oftmals schon ein Kratzbaum innerhalb der eigenen vier Wände ausreicht, um für ausreichend Beschäftigung zu sorgen. Gerade in Russland erfreuen sich Katzen einer großen Beliebtheit. Eine erst kürzlich erhobene Statistik besagt, dass gut jede dritte russische Familie mit einer Katze zusammenlebt. Der Grund hierfür ist relativ einfach. Diese Tiere sind wirklich sehr anspruchslos und bedürfen keiner Pflege im eigentlichen Sinne. Gerade in den ärmeren Regionen Russlands dienen sie darüber hinaus als Fänger von Ratten und Mäusen. Es wird also deutlich, dass Katzen viele interessante Vorzüge zu bieten haben, die sich die Menschen seit Jahrhunderten zunutze machen. Auch in der heutigen Zeit hat sie nichts von diesem Charme verloren und ist immer noch sehr gefragt, wie aktuelle Studien beweisen. Wer sich für eine Katze entscheiden möchte, sollte dennoch darauf achten, dass für ein wenig Unterhaltung für den Vierbeiner im eigenen Zuhause gesorgt wird.

Tags: , , , , , , , ,

Sorry, comments for this entry are closed at this time.