Der Blog für Tierfreunde

Pferderassen – Welches Pferd passt zu Ihnen?

Mai 3rd, 2017 veröffentlicht in Tierhaltung

Heutzutage gibt es gut zweihundert unterschiedliche Pferderassen. Pferde werden nach unterschiedlichen Gesichtspunkten eingeteilt, beispielsweise nach ihrer Größe. Ponys sind kleiner als 1,48 Meter, alle größeren Pferde werden Großpferde genannt. Je nach ihrer Nutzung werden Pferde als Reit,- Zug-, Renn-, oder Kutschpferde bezeichnet. Mit Warmblüter, Kaltblüter oder Vollblüter wird das Temperament des Pferdes bezeichnet. Hier stellen wir Ihnen fünf Pferderassen vor und zeigen, welche Eigenschaften sie haben. Weitere Pferderassen und deren Besonderheiten könnt ihr in der Artikelserie von zoobio nachlesen.

Friesen
Die Friesen sind sanft und gutmütig und eine der ältesten Rassen überhaupt. Ursprünglich aus Friesland stammend, sind sie als Kutschpferde, aber auch als Reitpferde beliebt. Mit ihren üppig langen Haaren und ihrer Größe bis zu 1,66 Meter sind die schwarzen Pferde richtige Schönheiten. Wenn Sie ein zuverlässiges Pferd suchen, ist gerade der Friese ein ausgeglichenes und beliebtes Freizeitpferd, das sich sowohl für Show und Zirkus, aber auch als Reit- und Fahrpferd eignet. Auch wenn die Friesen einige Kaltblüter-Merkmale aufweisen, sind sie für die meisten Pferdefreunde echte Warmblüter. Die feine Ausstrahlung und das lebendige Temperament dieser Pferde machen es zu einem Warmblüter, der glücklicherweise vor dem Aussterben bewahrt werden konnte.

Deutsches Reitpony
Das Deutsche Reitpony ist ein solides Kleinpferd und für alle Disziplinen des Reitsports gleichermaßen geeignet. Das Deutsche Reitpony verfügt über einen ausgeglichenen Charakter. Die Zuchtlinie als solche ist noch recht jung, die Ponys sind für Kinder und kleinere Erwachsene gleichermaßen gut geeignet. Die Züchter wollten gerade für Kinder Ponys züchten, mit denen sie an Turnieren teilnehmen konnten. Das kleine Pferd ist ein Warmblüter, verfügt aber immer noch über den Ponys eigenen Charakter. Lernen Kinder und jugendliche Reiter auf einem dieser Reitponys den Pferdesport, können sie später problemlos auf große Pferde umsteigen. Sie eignen sich sehr gut als Lehrpferde für den Nachwuchs im Spring- und Dressurreiten.

Hannoveraner
Die groß gewachsenen Hannoveraner erreichen oft ein Maß von mehr als 1,75 Meter und können auch von groß gewachsenen Reitern gut geritten werden. Zahlenmäßig ist dieser Warmblüter eines der am häufigsten gezüchteten Pferde. Die Pferde eignen sich sowohl für das Springen, aber auch in der Dressur und Vielseitigkeit und erzielen regelmäßig sportliche Erfolge auf höchstem Niveau. Die ausgeglichenen Pferde sind gelehrig und temperamentvoll zugleich. Hannoveraner sind hervorragend als ambitionierte Freizeitpferde geeignet, aber auch als Fahr- und Jagdpferde. Ursprünglich wurden die Warmblüter sowohl als Militärpferde, aber auch in der Landwirtschaft eingesetzt. Quelle: hannoveraner.com

Shire Horse
Das sanfte Shire Horse gehört zu den größten Pferderassen überhaupt. Sie sind Kaltblüter und wurden ursprünglich in der Landwirtschaft eingesetzt. Sie eignen sich deswegen hervorragend als Zugpferde vor Kutschen. Sie sind gelehrig, intelligent und geduldig. Sie lassen sich auch von Menschen ausbilden, die noch nicht viel Erfahrung mit der Pferdeausbildung haben. Außerdem eignen sich die Kaltblüter für ruhige und gemütliche Ausritte in der freien Natur. Reitanfänger auf einem Shire Horse haben ein Pferd, das sie mühelos kontrollieren können, da es stets rücksichtsvoll auf sie achtet. Die Kaltblüter werden gerne für Paraden eingesetzt, da sie über eine imposante Erscheinung verfügen. Wer schon einmal einen Brauereiwagen auf dem Münchener Oktoberfest gesehen hat, kann sicher sein, dass für diesen die großartigen Kaltblüter eingesetzt werden. Quelle: Shire Horse e.V.

Haflinger
Der Haflinger zählt zu den Ponys und ist für Kinder und Erwachsene gleichermaßen geeignet. Da die Haflinger ursprünglich aus den Alpen stammen, machen ihnen weder Wind noch Wetter etwas aus. Sie sind robust und können das ganze Jahr über auf der Weide bleiben, solange ihnen ein trockener Unterstand zur Verfügung steht. Die Ponys sind besonders gutmütig und somit für Kinder und Anfänger im Reitsport geeignet. Hauptsächlich wird der Haflinger zwar im Fahrsport eingesetzt, eignet sich jedoch auch für das Westernreiten, besonders in den Disziplinen Reining und Trail. Westernreiter bezeichnen die Haflinger auch als Alpenquarter.

Tags: ,

Sorry, comments for this entry are closed at this time.